Von / 29th November, 2014 / Allgemein / Aus

Zu behaupten, dass sich an der Sorte des Ostfriesentees die Geister scheiden, wäre sicherlich untertrieben. Es wird zwar nicht so gewesen sein, dass sich die Friesenhäuptlinge des Mittelalters aus diesem Grunde die Köpfe eingeschlagen hätten. Aber wohl eher, weil der Seeweg nach Indien und mithin der Tee selbst in diesen Zeiten einfach noch nicht entdeckt waren.

Verständlich also, dass bei Friesen in der Diaspora das Gespräch gerne darauf kommt, was denn der andere Zuhause so trinkt: „Bünting, ThiOstfriesen Tee - Ohne geht nicht.ele oder Onno Behrends?“ (Ein Ostfriesentee muss in Ostfriesland gemischt sein, alles andere nennt sich „ostfriesische Mischung“, z.B. Meßmer oder gar Lipton.) Als ich also in einer Studenten-WG in Stuttgart auf Hanno traf, war schnell klar, dass uns Reden allein zu keiner Lösung führen würde. Zumal eine illustre Runde aus Schwaben, Badenern und anderen Menschen von südlich der Hunte Ergebnisse sehen wollte.

Die Lösung war eine Blindverkostung. Neutrale, unwissende Süddeutsche erwarben im Auftrag von Hanno und mir Ostfriesentee-Mischungen unterschiedlichster Sorten, die z.T. erst importiert werden mussten. Dann wurde in baugleichen Kannen Tee aufgesetzt, bei exakt gleichen Mengen und Ziehzeiten, natürlich.

Dann war es an Hanno und mir mit wichtiger Miene die Tees zu verkosten, zu bewerten und in eine Reihenfolge zu bringen. Am Ende war jeder von uns sicher, jeweils den eigenen Favoriten an die Spitze gewählt zu haben. Das Ergebnis…

…nun, ich verschweige es hier lieber. Hanno und ich haben uns bei dieser Teeprobe vielleicht mit Tee, nicht jedoch mit Ruhm bekleckert. Denn was uns damals nicht klar war: Viel wichtiger als die Ostfriesentee-Sorte ist das Wasser, mit dem man den Tee kocht! Und da hatten uns die  Stuttgarter Wasserwerke mit ihren sage und schreibe 13,4 dH natürlich einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Welchen Tee wir also für das unglaublich weiche Wasser im Diekhuus in Dangast empfehlen? Ehrlich gesagt, traue ich mir da kein Urteil mehr zu. Probieren Sie einfach selbst…

Alf