Von / 19th Juli, 2015 / Allgemein / Aus
Gehört zum Empfang im Diekhuus: ein Glas Dr.'s Jelly.

Gehört zum Empfang im Diekhuus: ein Glas Dr.’s Jelly.

Weil Ingwer so gut zur Weltreise-Vergangenheit des Diekhuus passt, weil wir es selbst so gern essen, und weil unser Onkel Gero großer Ingwer-Fan war, schenken wir unseren Gästen bei ihrer Ankunft immer ein Glas „Dr.’s Jelly“. Selbstgekocht von Oma Olli. Eigentlich sollten wir es Coca Cola und Co. gleichtun und das Rezept streng geheimhalten. Aber wir werden so oft danach gefragt, dass ich Oma Olli gebeten habe, es mir zu erzählen. Oma Olli sagt:

„Du musst 200g kandierten Ingwer fein schneiden und dann, so mit reichlich Wasser bedeckt, einen Tag bei Raumtemperatur warten lassen. Am nächsten Tag vermengst Du das mit 500g Gelierzucker. Unbedingt den  1:3-Zucker nehmen, sonst wird das so süß. Jetzt mit Apfelsaft auf 1250 ml auffüllen. Dann heiß machen und mind. 3 Minuten aufkochen. Pass auf, Junge, wenn das dann kocht, das ist heiß! Am Ende der Kochzeit tust Du da ½ TL gemahlene Vanille zu und ½ Päckchen Zitronensäure. Nimm die beste Vanille, die du kriegen kannst, sparen lohnt da nich. Dann füllst Du das in Gläser, die musst du vorher sauber gemacht haben. Man kann die auch 10 Minuten bei 100° in den Ofen stellen zum Desinfizieren. Jetzt beim Einfüllen musst Du wieder aufpassen, weil das ja heiß ist, dass du dich da nich verbrennst. Dann den Deckel drauf und, wie üblich, 5 min. auf den Kopf stellen. Ja, und dann ist das eigentlich schon fertig.“

Es schmeckt nicht nur gut auf dem mit Butter bestrichenen Brötchen, sondern auch als Highlight in Natur-Joghurt. Wer Ingwer liebt, muss schon recht lange nach einem solch gutschmeckenden Joghurt suchen. Und noch ein Tipp von Oma: „Ich mach die Marmelade immer mutterseelenallein, wenn Opa oder die Enkel nicht da sind. Weil, wenn der Duft in die anderen Zimmer dringt, dann ist da ein gut Teil Marmelade schon in warmem Zustand genascht, gemixt oder in geheimen Ecken gebunkert. Das ist da ja schade drum.“

Ich sage: Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit! Lasst es Euch gut schmecken.